Tanzen, Flirten… und Seitensprung? Wie wird im Sambazug gefeiert?

Mit kaum einem anderen Tanz ist ein so hohes Maß an Sexyness verbunden wie mit der Samba. Wer an Karneval in Rio denkt, denkt an Bikinis, Tanzen und viel nackte Haut. Schon lange haben die Party Sambazüge auch in Deutschland Einzug gehalten. Das Prinzip: Lachen, Feiern, Tanzen… und gegebenenfalls Vorglühen auf den Abend.

Die Frage, welche Rolle in diesem Zusammenhang Beziehungen bzw. Untreue spielen, erscheint dementsprechend berechtigt.

Wer wissen möchte, ob sein Partner auch unter „besonderen Voraussetzungen“, beim Feiern einer ausgelassenen Party, noch treu ist, kann ein Privatdetektivteam mit einer entsprechenden Personenobservierung beauftragen. Der bzw. die Verdächtige weiß hiervon selbstverständlich nichts! Ein kompetentes Ermittlerteam arbeitet im Hintergrund, liefert jedoch aussagekräftige Ergebnisse, die unter anderem sogar vor Gericht verwendet werden können.

Wann sollte ein Privatdetektiv engagiert werden?

Selbstverständlich wäre es falsch, jeden Menschen, der gerne feiern geht, der Untreue zu verdächtigen. Dennoch wissen gerade Frauen und Männer, die in der Vergangenheit betrogen wurden, dass es schwerfallen kann, seinem Gegenüber wirklich zu 100 Prozent zu vertrauen. Und exakt an dieser Stelle kommen die Ermittlerteams und die Möglichkeit zur Personenobservierung ins Spiel.

Sie helfen dabei, auf Basis einer langjährigen Erfahrung, „endlich“ Klarheit zu schaffen. Eine Personenobservierung lohnt sich immer dann, wenn…:

  • Gespräche über die Treue oder Untreue des Anderen immer wieder zu Streitigkeiten führen
  • ein Partner in der Vergangenheit schon betrogen hat
  • Anzeichen zum Fremdgehen bestehen, die jedoch nicht für eine 100prozentige Beschuldigung ausreichen.

Wie arbeiten Privatdetektive beim Sambazug?

Wie in anderen Bereichen gilt es natürlich auch hier, im Zuge der entsprechenden Ermittlungsarbeiten nicht aufzufallen, aufmerksam zu bleiben und die jeweiligen Ergebnisse zu dokumentieren.

Eine Personenobservation im Rahmen eines Sambazuges bringt somit auch ein hohes Maß an Verantwortung mit sich. Fällt der Privatdetektiv auf, sind Diskussionen innerhalb der (noch?) bestehenden Partnerschaft so gut wie vorprogrammiert.

Wurden erste Ergebnisse im Rahmen der Observierung verzeichnet, liegt es am Auftraggeber, ob dieser weiter ermitteln lassen oder den Auftrag beenden möchte. Da es sich bei den jeweiligen Detektivarbeiten immer um individuelle Fälle handelt, ist es besonders wichtig, dass Auftraggeber und Detektivteam eng zusammenarbeiten und sich austauschen.

Wie der Auftraggeber dann mit den entsprechenden Ergebnissen umgeht, obliegt natürlich allein ihm.

Bewertungen