You are here
Home > Betriebsspionage

Unternehmen sind auf die Loyalität ihrer Mitarbeiter angewiesen. Es gibt in jeder Firma das Risiko, dass Angestellte sensible Firmendaten und Unternehmenswissen missbrauchen, für eigene Zwecke nutzen oder an die Konkurrenz weitergeben. Durch Geheimnisverrat und Betriebsspionage kann den betroffenen Unternehmen ein erheblicher finanzieller Schaden entstehen. Die Motivation für Betriebsspionage ist unterschiedlich: Ein Grund kann zum Beispiel sein, dass der Mitarbeiter plant, sich auf einem verwandtem Gebiet selbständig zu machen und daher Kundendaten und Fachwissen für seine Zwecke sammelt.

Oder der Mitarbeiter hat sich von einem Konkurrenzunternehmen anwerben lassen und liefert diesem gegen Bezahlung Daten wie Preislisten, Baupläne oder Verträge. Für das betroffene Unternehmen kann insbesondere bei Produktentwicklungen oder noch ungeschützten Erfindungen erheblicher Schaden entstehen, zum Beispiel vor der Anmeldung von Patenten. Finanzielle Folgen hat die Betriebsspionage nicht nur durch den Verlust künftiger Einnahmen, sondern auch aufgrund der Kosten und des Aufwandes, den das Unternehmen bis dahin bereits in das Projekt gesteckt hat.

Betriebsspionage anderer Wettbewerber

Vertrauen und Loyalität sind wesentliche Faktoren im unternehmerischen Alltag und wenn es Hinweise gibt, dass Mitarbeiter Firmenwissen veruntreuen, belastet das die Arbeitsbeziehung. Denn eigentlich sind Mitarbeiter das wichtigste Kapital eines Unternehmens. Einen Geheimnisverrat können Mitarbeiter in allen Positionen begehen, ob Führungskräfte, einfache Angestellte oder freie Mitarbeiter. Wenn Sie den Verdacht auf Betriebsspionage haben, hilft im ersten Schritt ein persönliches Gespräch mit dem Mitarbeiter. Ob er sein Vergehen aber offen zugibt, ist natürlich fraglich. Wenn Sie weiterhin Zweifel an seiner Loyalität haben, lassen Sie sich von der Detektei Hans professionell und diskret bei der Klärung des Sachverhaltes unterstützen.

Die Detektei Hans ermittelt mit unterschiedlichen Methoden, je nachdem, welches Ziel hinter der Spionage vermutet wird. Beim Verdacht, dass Firmendaten an Wettbewerber verraten werden, werden der verdächtige Mitarbeiter und sein Umfeld observiert. Oft sind Angehörige oder Bekannte der Täter in den Fall involviert, zum Beispiel für die Übergabe von Daten und Unterlagen. Wenn die Anzeichen eher dafür sprechen, dass interne Kundendaten veruntreut werden, suchen die Ermittler nach Beweisen, dass der Mitarbeiter sich selbständig machen möchte. Mit Hilfe der Ermittlungsergebnisse können Sie sich gegen die Betriebsspionage wehren und Ihr Unternehmen vor Konsequenzen schützen.

Betriebsspionage

Die Wirtschaftsdetektei Hans ist unter anderem spezialisiert auf :

  • Ermittlungen bei Spionage oder Weitergabe Firmeninterne Unterlagen

Zögern Sie nicht, unsere professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Lassen sich bei einem ersten Gespräch unverbindlich und kostenlos beraten: 02334 / 8143711.

Die Privatdetektive und Wirtschaftsermittler der Detektei Hans stehen Ihnen bei Ihrem Anliegen kurzfristig für Observation und Recherche zur Verfügung.


*Unsere Einsatzorte:

Aachen, Berlin, Bonn, Bremen, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hannover, Köln, Leipzig, Magdeburg, Mannheim, München, Nürnberg, Wiesbaden, Stuttgart, Hamburg


 

Top