You are here
Home > Abrechnungsbetrug / Spesenbetrug

Zu einem guten Arbeitsverhältnis gehört eine vertrauensvolle Basis. Die Aufgaben von Außendienstmitarbeitern, Fahrern oder externen Mitarbeitern bringen es mit sich, dass sie unabhängig agieren und ihr Arbeitsbereich nicht unter ständige Kontrollen fällt. Dies wird leider von einigen aber auch für Abrechnungsbetrug genutzt. Ein Fehlverhalten, das nicht nur strafbar ist, sondern auch das Betriebsklima vergiftet, denn die schwarzen Schafe werfen ein schlechtes Licht auch auf die ehrlichen Kollegen.

Abrechnungsbetrug

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen einen Abrechnungsbetrug vermuten, sollten Sie dem mit Hilfe einer Detektei nachgehen. Abrechnungsbetrug liegt beispielsweise vor, wenn Mitarbeiter private Kosten auf die Fima abwälzen, wie das Abrechnen von Reparaturkosten für private PKWs, Fahrten mit dem Dienstwagen in der Freizeit oder das Deklarieren von privaten Restaurantrechnungen als Geschäftsessen. Auch das Abrechnen von Arbeitsstunden und Kilometergeld für Termine, die gar nicht wahrgenommen wurden, sind typische und schwerwiegende Fälle. Wenn Leistungen in Rechnung gestellt wurden, die nicht erbracht sind, handelt es sich um Betrug, und damit um eine Straftat. Die Folgen für das Unternehmen sind gravierend, denn es wird nicht nur finanziell geschädigt, sondern langfristig kann auch sein Ruf leiden.

Verlassen Sie sich bei einem Verdacht auf Abrechnungsbetrug auf die Expertise der Detektei Hans. Denn: Kollegen dieser Berufsgruppe schwärzen sich selten gegenseitig an. Unsere Detektive ermitteln unauffällig gegen verdächtige Mitarbeiter, observieren sie über einen festgelegten Zeitraum und legen ein Protokoll an über Aktivitäten, Arbeitsbeginn und –ende oder zurückgelegte Fahrtstrecken. Überprüft wird, ob falsche Rechnungen eingereicht wurden oder abgerechnete Spesen auf privaten Aktivitäten basieren. Dafür können auf Wunsch auch Aussagen von Kunden gesammelt werden. So entsteht eine zweite Spesenabrechnung, die der Auftraggeber mit der vom Mitarbeiter eingereichten abgleichen und auf Unstimmigkeiten überprüfen kann.

Abrechnungsbetrug Spesenbetrug
Spesenbetrug beim Fahrtenbuch ?

Spesenbetrug oder Abrechnungsbetrug

Ist dies der Fall ist, handelt es sich um einen Spesenbetrug. Ein Arbeitsrechtsverstoß, der vom Arbeitgeber mit arbeitsrechtlichen Konsequenzen, in schweren Fällen sogar mit einer fristlosen Kündigung, geahndet werden kann. Wann eine fristlose Kündigung gerechtfertigt ist, haben Gerichte noch nicht grundsätzlich entschieden. Hohe Gerichtskosten können vermieden werden, indem Abmahnungen oder ordentliche Kündigungen ausgesprochen werden. Für einen Straftatbestand bei Abrechnungsbetrug setzt § 263 StGB Vorsatz voraus, der unterstellt wird, wenn falsche Abrechnungen wiederholt eingereicht werden und es sich nicht um eine „Nachlässigkeit“ handelt.

Die Wirtschaftsdetektei Hans ist unter anderem spezialisiert auf:

  • Ermittlungen bei Spionage oder Weitergabe Firmeninterne Unterlagen

Zögern Sie nicht, unsere professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Lassen sich bei einem ersten Gespräch unverbindlich und kostenlos beraten:02334 / 8143711.

Top